Großzügige Spende des LC Feldbach an die FF-Feldbach anlässlich deren 150-ig jährigen Bestehens


 

2. Bereichsfeuerwehrtag in Feldbach

Anlässlich des 150-jährigen Bestandsjubiläums feierte die Freiwillige Feuerwehr Feldbach am 15. Juni ihren „runden“ Geburtstag im Rahmen des 2. Bereichsfeuerwehrtages – mit einem Aktionstag und Festakt in der Feldbacher Freizeitarena. Rund 350 „Florianis“ aus dem Bereichsfeuerwehrverband Feldbach sowie zahlreiche Ehrengäste nahmen daran teil. Zuvor stand, mit dem Beginn um 16:00 Uhr, die „Delegiertensitzung“ am Programm. 

Sitzung der Feuerwehrkommandanten und Stellvertreter 

Gestartet wurde zunächst mit der Sitzung der Feuerwehrkommandanten und Stellvertreter. 69 der 73 Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach waren mit ihren Vertretern (Kommandant und Stellvertreter) anwesend. In der knapp eineinhalbstündigen Sitzung der Feuerwehroffiziere informierte OBR Johannes Matzhold, Bereichsfeuerwehrkommandant des Bereiches Feldbach, die Offiziere über Aktuelles und Künftiges im heimischen Feuerwehrwesen und berichtete in seinen Ausführungen auch von den letzten Sitzungen auf Landes- und Bereichsebene.

Insbesondere ging der Feldbacher „Bereichsfeuerchef“ in seinem Bericht auf die Bestimmungen des „Jugendschutzgesetztes-NEU“, auf das Thema „Notstromversorgung“, auf die Thematik hinsichtlich „Feuerwehrführerscheine“ sowie auf die Erfordernisse des „An- und Abmeldens“ von einsatztaktisch relevanten Feuerwehrfahrzeugen über Funk bei „Florian Steiermark“ bzw. „Florian Feldbach“ ein.

Beförderungen

Gleichzeitig nutze Matzhold die Sitzung der Kommandanten und Stellvertreter auch dazu, um drei Sonderbeauftragte des Bereichsfeuerwehrverbandes – Christian Bauchinger (BOS und Brandmeldeanlagen), Josef Kalcher (Wasserdienst) und David Kohl (Florianstation) – vom Brandinspektor des Fachdienstes zum Oberbrandinspektor des Fachdienstes zu befördern.

Ferner berichtete BR Thomas Meier, MA über die neue Website des BFV Feldbach. BI d.F. Sepp Fiedler berichtete aus dem Sachgebiet der Feuerwehrjugend, ging dabei auch auf die bevorstehenden Bereichsfeuerwehrjugend- und Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerbe ein und appellierte  an die Einhaltung der Anmeldefristen. EABI Josef Pein, Seniorenbeauftragter im Bereichsfeuerwehrverband, rief zur regen Teilnahme bei der Landesfeuerwehr-Wallfahrt am 28. September 2019 auf und informierte auch über das Landesseniorentreffen in Feldbach, welches im September 2020 in Feldbach stattfinden wird. KHD-Bereitschaftskommandant ABI Roman Neubauer informierte über Wissenswertes aus dem KHD-Bereich – wie zum Beispiel die Präsentation beim Kasernenfest im Feldbach wie auch die gemeinsame Übung im Herbst, mit den BFVs Leibnitz und Radkersburg. Abschließend informierte Bewerbsleiter HBI Joachim Kickmeier über den Bereichs-Leistungsbewerb in Eichkögl, dankte für die großartige Unterstützung und Teilnahme und erinnerte gleichzeitig auch an die nur noch kurze Anmeldefrist für den bevorstehenden Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Trofaiach
.

Nach dem Tagesordnungspunkt Allfälliges und kurzen Grußadressen seitens der Ehrengäste, wo auch Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Erwin Grangl über aktuelle Themen und Wissenswerten aus dem Landesfeuerwehrverband berichtete, die Grüße von Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried überbrachte  sowie um rege Teilnahme beim Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Trofaiach bat, wurde die Sitzung zum Bereichsfeuerwehrtag um 17:30 Uhr geschlossen.

Festakt zum Jubiläum

An den Ehrengästen vorbei wurde abschnittsweise zu den Marschmusikklängen der Stadtmusik Feldbach – die mit einem Bläserensemble auch den folgenden Festakt in der Arena musikalisch umrahmte – einmarschiert. Rund 350 Feuerwehrmitglieder waren dabei.

Zunächst stand die Begrüßung der Teilnehmer und Ehrengäste am Programm, die sehr zahlreich gekommen waren. So konnte Moderator Thomas Meier eine ganze Reihe von Ehrengästen sowie honorigen Feuerwehroffizieren beim Festakt willkommen heißen.

An der Spitze aller Ehrengäste standen die Abgeordneten zum Landtag Steiermark Vizebgm. Franz Fartek, Cornelia Schweiner sowie Herbert Kober, Hofrat Dr. Alexander Majcan von der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark, Landesbranddirektor-Stellvertreter Erwin Grangl, Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Johannes Matzhold – mit  Stellvertreter Brandrat Johann Weixler-Suppan. Für die Stadt Feldbach wurden Bgm. Ing. Josef Ober, 1. Vzbgm. Rosemarie Puchleitner, Fin.Ref. Manfred Promitzer, StR. Christian Ortauf, StR. Andreas Rinder, StR. Franz Halbedl sowie Altbürgermeister Kurt Deutschmann begrüßt und von der Kaserne Feldbach wurde Kasernenkommandant Oberstleutnant Mag. (FH) Günther Rath, MA willkommen geheißen. Für die vielen Ehrendienstgrade und Funktionäre außer Dienst wurde Ehren-Bereichsfeuerwehrkommandant ELFR Johann Kienreich willkommen geheißen und für die FF Feldbach – welche den 2. BFT ausgerichtet hat – waren HBI DI (FH) Peter Baptist und OBI Lugi Pisano anwesend. Ferner freute man sich über die Anwesenheit von befreundeten Freundschaftsfeuerwehr-Delegationen aus Solingen (D) und Mladost Sisak (HR).

Beim Festakt selbst stand ­­ – neben der Ehrung und Auszeichnung zahlreicher verdienter Feuerwehrmitglieder – im Besonderen das 150-jährige Bestandsjubiläum der FF Feldbach im Mittelpunkt.

In Interviews mit ELFR Johann Kienreich – als BFK-Stellvertreter bzw

inevitable result of aging, and communication is needed buy tadalafil an oral drug therapy..

. BFK knapp drei Jahrzehnte an der Spitze der Feldbacher Bereichsfeuerwehren – und mit Feldbachs Kommandanten, HBI DI (FH) Peter Baptist ­ als zwölfter Kommandant in der Wehrgeschichte seit 2012 in Amt und Würden – wurde über Vergangenes, Gegenwärtiges und Künftiges geplaudert. Im Zuge des Bühnengesprächs mit dem Feldbacher Feuerwehrkommandanten wurde auch ein Chronikfilm sowie die knapp 500-seitige Chronik der Wehr präsentiert.

Der Lions-Club Feldbach, mit Präsident Herbert Hörrlein an der Spitze, überbrachte der jubilierenden Wehr eine namhafte Geldspende für einen Fahrzeugankauf, auch die Freundschaftsfeuerwehr aus Solingen stellte sich mit einem symbolischen Jubiläumsgeschenk ein.

HBI Peter Baptist wurden in diesem Zusammenhang auch hohe Ehren des Deutschen Feuerwehrverbandes zuteil. Ihm wurde vom Leitenden Branddirektor der BF Solingen, Dr. Ottmar Müller, die Medaille für internationale Zusammenarbeit des DFV verliehen.

Auszeichnungen

Ein weiterer Höhepunkt des Festakts war die Verleihung von Medaillen an Feuerwehrmitglieder des BFV Feldbach für ihre 25-, 40-, 50- sowie 60-jährige ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens seitens des Landes Steiermark, die Verleihung von Verdienstzeichen der 3., 2. und 1. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark sowie die Verleihung des Verdienstkreuzes in Bronze bzw. Silber der steiermärkischen Landesregierung
.

Die Medaille für 50-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens von der Steiermärkischen Landesregierung wurde u.a. an den ehemaligen Bereichsfeuerwehrkommandanten von Feldbach, Ehren-Landesfeuerwehrrat Johann Kienreich, verliehen.

Die Medaille für 60-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens erhielten EHLM VDir. a.D. Horst Jokesch und EHBM Werner Raab (beide FF Feldbach) sowie HFM Johann Kickenweiz (FF Riegersburg) überreicht.

Mit dem Verdienstzeichen 1. Stufe (Gold) des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark wurden OBI Franz Wagner (BtF Boxmark) und HBI Anton Frauwallner jun. (FF Grabersdorf) geehrt.

Mit dem Verdienstkreuz in Bronze der Steiermärkischen Landesregierung wurde HBI a.D. Alois Maurer (FF Unterlamm) dekoriert, mit dem Verdienstkreuz in Silber der Steiermärkischen Landesregierung  wurde HBI a.D. Alois Eibl (FF Mühldorf) geehrt.

In besonderer Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um das steirische wie auch um das regionale Feuerwehrwesen wurde Kasernenkommandant Oberstleutnant              Mag. (FH) Günther Rath, MA mit der Medaille für Verdienstvolle Zusammenarbeit in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark ausgezeichnet.

Nach den Auszeichnungen der Feuerwehrmitglieder sowie den Ansprachen, Jubiläumswünschen und Danksagungen durch die Ehrengäste, wurde der rund zweistündige Festakt mit dem Abspielen der Landeshymne durch das Bläserensemble der Stadtmusik Feldbach – unter der musikalischen Leitung von Musikschuldirektor Mag. Rudolf Trummer  und von Obmann Mag. Peter Pöllabauer ­ – beendet.